Vergleich: Hobokocher vs. Trangia vs. Gaskocher vs. Esbitkocher - Outdoor Bushcraft Survival Kocher


  • Am Vor 11 Monate

    NaturensöhneNaturensöhne

    Dauer: 14:29

    Tachchen ihr Schlingel, heute machen wir einen Vergleich zwischen dem Hobokocher, Trangia, Esbitkocher und Gaskocher. Dabei ordnen wir jedem Kocher seinen speziellen Aufgabenbereich zu und sagen euch unsere Meinung für wen, welcher Kocher am optimalsten ist. Viel Spaß, Gerrit und Andy
    __
    ♦ Facebook: facebook.com/Naturensoehne ♦
    ♦ Instagram: instagram.com/naturensoehne_ ♦
    ♦ Kontakt: naturensoehne@gmail.com ♦
    ♦ Spende via Paypal: goo.gl/iLQw23 ♦
    ♦♦♦ Hier findet ihr einige Links zu diversen Ausrüstungsgegenständen, die wir in unseren Videos nutzen. ♦♦♦
    __
    Im Video benutzt:
    Hobokocher: amzn.to/2ELLmIY (*)
    Spirituskocher: amzn.to/2o4x10K (*)
    Gaskocher: amzn.to/2F9Horm (*)
    Esbitkocher: amzn.to/2C3YSXR (*)
    __
    ♦ Anfänger-Ausrüstung ♦
    Rucksack: amzn.to/2vg34ww (*)
    Plane: amzn.to/2xtgGFo (*)
    Mora-Messer: amzn.to/2xt7EIg (*)
    Beil: amzn.to/2xsWhjR (*)
    Säge: amzn.to/2xd0Yip (*)
    Paracord: amzn.to/2voZ7Vi (*)
    Feuerstahl: amzn.to/2xsYBqI (*)
    Erste-Hilfe-Set: amzn.to/2w4vc72 (*)

    ♦ Bushcraft-Ausrüstung ♦
    Rucksack: amzn.to/2xsY08s (*)
    BE-X-Messer: amzn.to/2vp1N5h (*)
    Helle-Messer: amzn.to/2xtpbQC (*)
    Beil: amzn.to/2w3WvOO (*)
    Säge: amzn.to/2w4iYeJ (*)
    Taschenmesser: amzn.to/2xsP1Ex (*)
    Feuerstahl: amzn.to/2xt2ITQ (*)
    Naturschnur: amzn.to/2vZ696T (*)
    ♦ Ultralight-Ausrüstung ♦
    Rucksack: amzn.to/2voZ9fR (*)
    Schlafsack: amzn.to/2xtfdyF (*)
    Isomatte: amzn.to/2vYGEm6 (*)
    Kopfkissen: amzn.to/2xsYOKG (*)
    Tarp: amzn.to/2voHyF9 (*)
    Hängematte: amzn.to/2xsS93l (*)
    Titan-Löffel: amzn.to/2w3QHEJ (*)
    Titan-Tasse: amzn.to/2w3Pfm8 (*)
    Kochset: amzn.to/2vYDLBD (*)
    Trek'n'eat Wildtopf: amzn.to/2w3J9BX (*)
    ♦ Koch-Ausrüstung ♦
    Kochtopf: amzn.to/2voVNcM (*)
    Besteck: amzn.to/2vZzbmV (*)
    Becher: amzn.to/2vZ3PN9 (*)
    Trinkflasche: amzn.to/2w3UxxU (*)
    Pfanne: amzn.to/2vYm7Ou (*)
    Kaffee: amzn.to/2xtjwtT (*)
    Bushbox: amzn.to/2w4hzoe (*)
    ♦ Outdoor-Ausrüstung ♦
    Fleece-Jacke: amzn.to/2xtmyyk (*)
    Hose: amzn.to/2vparRv (*)
    T-Shirt: amzn.to/2xsZy2g (*)
    Socken: amzn.to/2vpsMxF (*)
    Stiefel: amzn.to/2w4impa (*)
    Gürtel: amzn.to/2vgg2Ku (*)
    Dreiecktuch: amzn.to/2vp8BQs (*)
    Mütze: amzn.to/2g6jcxO (*)
    Handschuhe: amzn.to/2w4oDRC (*)
    Schlafsack: amzn.to/2xt2r3j (*)
    Rucksack: amzn.to/2xd4jO8 (*)
    Bei den mit (*) markierten Links handelt es sich um Amazon-Partnerlinks durch welche wir eine kleine Provision bekommen, wenn ihr auf sie raufklickt und etwas bestellt. Wer uns unterstützen mag, ist dadurch herzlich eingeladen. Dadurch entstehen euch natürlich keine zusätzlichen Kosten. Liebe Grüße, Andy und Gerrit
    __
    ♦ DE-film: goo.gl/BK7RwU ♦
    __
    © Copyright
    Alle Filminhalte sind Eigentum
    von "Naturensöhne"

    Naturensöhne  Vergleich Kocher  Vergleich  Hobokocher  Esbitkocher  Trangia  Gaskocher  Vergleich Hobokocher Trangia Esbitkocher Gaskocher  Vergleich Hobokocher  Vergleich Gaskocher  Vergleich Trangia  Vergleich Esbitkocher  Outdoor  Survival  Bushcraft  

Selfmade pyro
Selfmade pyro

kauft euch denn Hobokocher in IKEA Für 1.70 euro so ne alu oder metall besteckbox

Vor 4 Tage
2STRonin
2STRonin

reichlich spät der kommentar 8D, aber: meine favoriten sind der trangia und der gaskocher. beim spirituskocher mag ich den stealthfaktor und den geruch der verbrennung (erinnert mich an meine kindheit/jugend beim zelten). weniger mag ich das der spirituskocher vergleichsweise lange dauert und man empfindlich gegen wind ist. den gaskocher mag ich weils schnell geht und er das geschirr nicht so versaut. weniger schön finde ich die lautstärke (hab so einen minititanchinesen, der klingt als ob er in konkurrenz zur ariane treten will XD)und das packmass/gewicht. esbit hab ich keine erfahrung und hobo, naja da kann ich gleich ein kleines feuer machen und muss nichts mitschleppen

Vor 10 Tage
Alexander Wieczorek
Alexander Wieczorek

Ich habe einen Trangia Mini aber die Bushbox hole ich mir auch noch ;)

Vor 11 Tage
Daniel Schmid
Daniel Schmid

Statt stehts den Esbit-Kocher mal den Notkocher71 der Schweizer Armee ausprobieren - ist mit Brennpaste. Leistung ist identisch mit einem Spiritusbrenner, ebenso lautlos. Gewicht inkl der Füllung und dem Aufsatz für das Kochgefäss jedoch deutlich unter dem Trangia. Genialer, kleiner Kocher für eine bis zwei Uebernachtung und nicht allzu grossem geköche (Tüte, Dose, Asia-Nudeln, Poridge, Kaffee....) Danach müsste er wohl aufgefüllt werden.

Vor 11 Tage
lucas castello
lucas castello

Ich habe auch einen hobo kocher und bin zufrieden 😁 gaskocher habe ich auch

Vor 15 Tage
Frank von Thienen
Frank von Thienen

Moin Männer, nehmt euch doch mal den Biolite Campstove V2 vor.... Bin gespannt, wie ihr den findet.

Vor 16 Tage
Heiko Gründl
Heiko Gründl

Genau so wie es sein soll wenn man etwas testet. Dinge erklären. Vor-, Nachteile. Test. Fazit - Fertig. Wollte keine Survival-Freaks auf Selbstfindung sehen! Gut gemacht. Was mir noch fehlt ist... Holz hat man - ja, aber auch oft feucht, was entweder sehr schwer zu entzünden ist oder garnicht und die Leistung stark beeinflusst. Was noch wichtig ist, ist die Tatsache, dass manches (Hobo) erstmal heiß ist wenn man ihn wieder einpacken will.

Vor 18 Tage
bikenpreusse
bikenpreusse

Jumgs, absolut klasse. elchen Kocher ICh habe, verrate ich aber nicht, hehe.

Vor 20 Tage
Em Ka
Em Ka

Hab eben euren "IKEA Hobo" ausprobiert, Sohnemann war begeistert, ich auch, in 2 Minuten war das Ding bereit zum Kochen/Grillen und man braucht echt seeehr wenig Holz für einen Hobo... Klasse Idee. Morgen fahren wir zum Decathlon da schau ich mal nach einem richtigen 😁

Vor 23 Tage
BotBetreiber
BotBetreiber

Ihr habt den Ikea Geschirrkorb Hobokocher vergessen.

Vor 24 Tage
Bens live
Bens live

Flunken-flug :)

Vor 27 Tage
arcteryx Arcteryx
arcteryx Arcteryx

Mein Lieblingskocher: Für extreme Zuverlässigkeit, Leistung und top Brennstoffverfügbarkeit- Benzin-/ Multifuelkocher wie von MSR XGK, Primus oder Optimus. Für den Rest das Trangia Sturmkochersystem oder die Trangia "Triangel" .

Vor Monat
xXxDoZxXx
xXxDoZxXx

ganz klar der Hobo

Vor Monat
Endzeit Rockers
Endzeit Rockers

Also den Hobo Kocher kann man auch selber bauen. Ne Dose, paar Löcher und gut.

Vor Monat
Oli G.
Oli G.

Ich habe alle 4 Systeme und nutze sie Situationsbedingt je nachdem was ich mache.

Vor Monat
Dn K
Dn K

Ne Kartusche einem Zehner? Niemals Des sind die gleichen wie für meinen.brenner und die bekomm ich pro Stück für drei euro

Vor Monat
Chris Moscher
Chris Moscher

Vorab tolles Video Jungs. Kleiner Tip am Rand, den Esbitkocher stellt man in eine kleine Kuhle rein das der Topf fast mit dem Boden abschließt. Dadurch wird der Wind an der Flamme vermieden und es entsteht zusätzlich noch ein Hitzepolster, wodurch man sogar mit dem kleinen Teil kochen kann. Je nach größe der Pfanne/des Topfes unter verwendung einer zweiten Tablette.

Vor Monat
Thorsten Hüttner
Thorsten Hüttner

Klasse Video! Richtig toller Vergleich! Ich persönlich nutze 3 der 4 gezeigten Brenner. Angefangen hab ich mit dem Esbit-Kocher. Da man ihn aber mehr zum Aufwärmen, bzw Erhitzen nutzt, bin ich dann auf einen Gaskocher umgestiegen. Geht einfach schneller. Hier hab ich einen mit Gasvorheizung. Ist nochmal effizienter. Wenn man dann die Kartusche umdreht, hat er richtig Power. Ist vor allem gut im Winter. Diese kommen beim Angeln zum Einsatz. Kein Rauch und auch keine "große und offene" Flamme. Für ein schönes und "sicheres" Lagerfeuer hab ich eine Bushbox und eine Bushbox LF. Die machen neben der Atmosphäre auch noch schön warm.

Vor Monat
Paul Neumayer
Paul Neumayer

Hallo ihr Schlingel, bei Wind sieht die Sache schon etwas anders aus. Die Hitze der Flamme beim Gaskocher wird seitlich "weggeweht ". Da kann sich die Garzeit um ein Vielfaches erhöhen. Beim Trangia-Sturmkocher (Komplettset) gibt es da keine Probleme. Mein Tipp : Bei gutem Wetter auf dem Holzfeuer kochen, bei nassem stürmischen Wetter den Trangia nutzen. Mit dieser Methode bin ich 1984 im Sarek in zwei Wochen mit einem Liter Spiritus ausgekommen.

Vor 2 Monate
KlausPeter63
KlausPeter63

Danke euch Beiden fürs nette Video. Mit Zunderfüchse die ich mitschleppe geht der Hobo ab wie Sau. Unterwegs findet man immer brennbares Material für den Hobo, was ja auch der eigendliche " Unterwegskocher" ist/war... Nochmals danke fürs Video.... Tipp von mir, versucht mal den MRS Dragonfly mit Diesel betrieben.... das Teil ist die Hölle...Kann kein anderer Kocher mithalten...

Vor 2 Monate
R. N.
R. N.

gutes Video! kleiner Tip: Holz wird beispielsweise oberhalb der Baumgrenze rar.... in dem Zusammenhang wäre auch interessant noch einen Benzinkocher dazuzunehmen und ein Hinweis zu sehr kalten Temperaturen!

Vor 2 Monate
Jnnk Rms
Jnnk Rms

Ich bin Anfänger, bin jetzt schon seit ungefähr einem Jahr im Wald unterwegs...habe mir auch schon den Esbit Kocher und einen ganzen Pack Esbits gekauft, das hat mich sogar nur 5€ gekostet...! Cooles Video!

Vor 2 Monate
I bims eins Mustafa oder so
I bims eins Mustafa oder so

Der trangia als Sturmkocher macht mehr power

Vor 2 Monate
I bims eins Mustafa oder so
I bims eins Mustafa oder so

Wo ist der Diesel/Petroleum/Benzin Kocher

Vor 2 Monate
Johannes Gebhardt
Johannes Gebhardt

Esbit und trangia geben sich erstaunlich wenig

Vor 2 Monate
CMD SA69
CMD SA69

Holzvergaser Hobo

Vor 2 Monate
Mario Geis
Mario Geis

"Hobby-Choch"

Vor 3 Monate
MrDeeqiu
MrDeeqiu

Ich hab mich persönlich für den Spirituskocher entschieden...für meine Notküche ist der optimal und der Brennstoff ist günstig! Danke für den Testvergleich...

Vor 3 Monate
Do
Do

Den trangia finde ich ab bessten

Vor 3 Monate
Claudia Abibulajewa
Claudia Abibulajewa

Danke für den interessanten und lustigen Beitrag und auch die vielen praktischen Bezugsquellen! Ihr seid coole Jungs! Ich werde mir einen Trangia Sturmkocher als Alternative für Notfälle zulegen. Das habe Ich in vielen Beiträgen gesehen und es macht auf mich einen echt überzeugenden Eindruck . Weil es schön klein und ausserdem kein Kostenfaktor ist lege ich mir aber auch noch einen gebrauchten Esbit zu. Wird auch noch mit 80 g. Brennstoff verkauft - also da kann man für etwa 10 Euro nichts falsch machen.

Vor 3 Monate
Joker EGM
Joker EGM

Die Esbitkocher kriegst du für 5 € neu z.b bei Intersport Globetrotter und co +die Tabletten also alles zusammen 5 €

Vor 3 Monate
jonas Daniel
jonas Daniel

Wenn ich jetzt zb in den walt Übernachten würde wäre für mich der Gas Kocher der beste weil ich ein sehr fauler Mensch bin auf drehen feuerzeug =Flamme

Vor 3 Monate
Leopold Linhart
Leopold Linhart

Danke fürs Video, ein guter Vergleichstest! Ich verwende alle vier Kocher plus Lagerfeuer, je nachdem, was ich gerade mache. Mein Kommentar: .) Ein schwerer Nachteil vom Esbitkocher ist, dass der Brennstoff sehr teuer ist. Dass das obendrein noch eine geringe Wärmeausbeute bringt, habt ihr ja selber gezeigt: Bis auf die moralische Wirkung von einem heißen Tee oder einem Pulversüppchen kann man sich nicht viel davon erwarten. Das wiegt aber nicht viel, und ist klein, und wenn man z.B. einen Platzregen mit einem heißen Tee aussitzt, ist das schon sehr positiv. Der Vorteil, dass man das aufklappt und anzündet, und gut ist, ist wieder relativ, wenn man extrem lange warten muss, bis eine sättigende Mahlzeit "durch" ist. Das Ganze ist auch noch sehr windempfindlich. Also Windschutz mitnehmen und aufbauen... Was es noch gibt: Brennpaste. Kennt jeder vom Catering-Buffet. Das sind Döschen in etwa der Größe vom Trangia-Brenner mit geliertem Spiritus. Das ist auslaufsicher, zumindest wenn's nicht gerade 30° hat, und die Bedienung ist Deckel ab und anzünden, Deckel zu, Flamme aus. Das hat in etwa die Wirkung von Esbit, nur halt eben keinen Aufsatz, um den Becher draufzustellen. .) Der Hobokocher ist eigentlich optimal. Ich verwende den Vargo Hexagon. Der ist windgeschützt, und die Flamme lässt sich sehr gut regulieren, falls mal etwas bei kleiner Hitze schmoren, aber nicht anbrennen soll. Das geht mit jedem Hobo, wenn man das richtige Holz nachlegt, aber das wird dann echt Bushcraft :-). Das Brennholzsammeln etc. ist auch nicht lästig, wenn man zu mehrt ist, und einer inzwischen das Lager aufbaut. Nachteil: Wenn ich im Gebirge unterwegs bin, gibt's dort eine Baumgrenze, und in dichter besiedelten Gebieten (ich bin Österreicher) könnte ich Probleme kriegen, wenn ich beim Klaubholzsammeln erwischt werde, ist mir schon passiert. .) Der Gaskocher hat auch seine Meriten, mein Exemplar wiegt 140 g, abgesehen natürlich vom Brennstoff. Wie ihr ja erwähnt habt, kann man auch nur eine 100-g-Kartusche mitnehmen, man weiß ja im Vorhinein was in etwa man verbrauchen wird. Mein Problem dabei ist, dass ich fast leere Kartuschen entsorgen, oder zusätzlich zu einer neuen "mitschleppen" muss, also nicht Gewicht schleppen, sondern Leervolumen. Dafür ist das meiner Erfahrung nach die einzige Möglichkeit (außer Lagerfeuer und Benzin/Petroleumkochern) für mehrere Personen die 2.500 bis 3.000 kcal sättigender warmer Mahlzeit pro Tag zu erkochen. .) Der Trangia ist mein Allrounder. Brennspiritus hat in etwa die schwache Energieausbeute wie Esbit, und kostet etwa 8 € pro Liter, ihr kriegt ihn um 2 €? Ich habe aber nicht nur das Döschen, sondern ein Set mit tiefem Topf, Deckelpfanne und Windschutz, aus leichtem Aluminium. Durch den Windschutz halbiert sich die Wartezeit aufs kochende Wasser in etwa. Das Leervolumen brauche ich ohnehin, denn ohne Proviant, und sei es auch nur Öl oder Salz, kann ich bloß Wasser kochen :-). Die Trangia-Dose ist dicht, könnte man auch ausleeren. Den Spiritus transportiere ich in einer Brennstoffflasche von Primus (300 mL), also auslauf- und zerstörungssicher. Das ganze Set könnte man übrigens auch mit Esbit befeuern. Mein Trangia-Kocher hat einen verschiebbaren Deckel, um die Flamme zu regulieren. Es gäbe noch die erwähnten Benzin/Petroleumkocher. Ich hab sowas nicht, nur die große Petromax HK 500, die sich zu einem solchen Kocher umbauen lässt. Die Energieausbeute ist auch nicht besser als bei Gas, und die Bedienung und Wartung sehr aufwendig. Auch abgesehen davon, dass Petroleum stinkt, und die Systeme viel schwerer sein müssen als Gaskocher, würde ich die Finger davon lassen.

Vor 3 Monate
Jens Mustermann
Jens Mustermann

Ich nutze gerne mein Holzvergaser schade das ihr den nicht, noch mit in den Vergleich mit rein genommen habt.

Vor 4 Monate
Thomas Sollinger
Thomas Sollinger

Optimus Nova

Vor 4 Monate
Simon Scherrer
Simon Scherrer

könnt ihr mal nen bentinvergaser vorstellen

Vor 4 Monate
Pendragon
Pendragon

#bushbox

Vor 4 Monate
Arne v. Elsner
Arne v. Elsner

Ich bleibe bei dem Feuerloch :) Geiles Video!!

Vor 4 Monate
HerrStein
HerrStein

gute Alternative zum Esbit ist übrigens C4 sprengstoff (kein Witz)

Vor 4 Monate
derLASERcrafter/wally
derLASERcrafter/wally

Mein Ranking: 1. Hobo 2. Esbit 3. Gas 4. Trangia

Vor 4 Monate
Zui Hgf
Zui Hgf

Weitere Aspekte: - Brennstoff - Hobo , Spiritus , Esbit , Gas Gaskartuschen bekommst du kaum unterwegs , beim Esbit kannst du evtl. Grillanzünder nehmen. - Brandgefahr - Gas , Spiritus/Esbit , Hobo Gas ist ziemlich sicher , der Hobo ist nur wenig sicherer als ein offenes Feuer.

Vor 4 Monate
Marcel Träger
Marcel Träger

Oder man baut sich aus zwei Dosen einen hobo

Vor 4 Monate
bernhard wolf
bernhard wolf

Als Anfänger den Esbitkocher weckt Erinnerungen von an die Bundeswehr. Favorit ist der Gaskocher.

Vor 5 Monate
Joschy unterwegs
Joschy unterwegs

Hallo, hab da mal eine Frage. Zählt das Feuer im Hobo als offenes Feuer, oder darf ich den überall benutzen? Klar, im total Trockenheit wird kein Feuer gemacht!

Vor 5 Monate
Luca Madner
Luca Madner

Für mich ist die bushbox am besten weil ein Lagerfeuer-feeling einfach dazu gehört

Vor 5 Monate
Detlef Haunhorst
Detlef Haunhorst

Gas

Vor 5 Monate
Lars Pregge
Lars Pregge

Gaskocher saulaut? das sind Benzinkocher. Und bte. vlt hab ich es übersehen, ein Riesennachteil ist, die sind bei kälte nicht zu gebrauchen. Da geht garnix.

Vor 5 Monate
anti hater army
anti hater army

Für den hobo kann man auch Tampons zerlegen

Vor 5 Monate
T Ra Pz Z lol
T Ra Pz Z lol

Esbitkocher ist für mich am besten reicht für 2 Nächte im Wald mit EPA locker und wenn es länger dauert mach ich mir nen Lagerfeuer an wo ich dann auch zu Not Esbit als Zunder nehmen kann

Vor 5 Monate
Rakede
Rakede

HiHo ich persönlich bevorzuge diesen Kocher hier. ( Lixada Edelstahl Holzofen Camping Holzvergaser (Einfach mal bei Amazon suchen)) Meiner Meinung nach noch ein wenig effizienter als ein klassischer HoBo. Das Packmaß ist aber auch etwas größer. Die Dinger gibt es natürlich auch in teurer und garantiert auch besser. Meiner ist aber jetzt schon seit 2 jahren in gebrauch und ich bin extrem zufrieden !! So etwas könnt ihr gerne auch mal testen ;)

Vor 5 Monate
Vitrus
Vitrus

Ihr habt beim Trangia den Deckel mit Ring drauf gelassen. Damit reduziert man die Hitze um ca. die Hälfte. Der Test stimmt da also nicht. Aber egal, hab alle Arten von Kochern und Brennern durch. Der klassische Trangia Sturmkocher ist in der Summe seiner Eigenschaften in der Praxis für mich am besten. Spiritus (Alcohol) gibt es billig überall. Wie der Name sagt, bei Wind keine Probleme. Eher wird der da besser. Wie man sich das gesamte Topfsystem; klein - groß; mit Teekessel oder ohne usw. ist jedem selber überlassen. Ich hab den Stumkocher komplett in groß in der Mischung Edelstahl, beschichtet.

Vor 6 Monate
Don profishing
Don profishing

Eigentlich kann man sich jeden Kocher an gewicht sparen . Ein kleine Loch machen und Not oder Kochfeuer machen weil das Not oder Kochfeuer ist gestatte.

Vor 6 Monate
Nils _267
Nils _267

Macht doch mal überleben mit 24h Bundeswehr versorgungs pack (als essen)

Vor 6 Monate
Naturensöhne
Naturensöhne

Ich war beim Bund und ein EPA reicht doch ganz entspannt für einen Tag. Wo ist da das Survival? ^^

Vor 6 Monate
Manu Bunker
Manu Bunker

ich präferiere den Toaks Titanium Hobo (gibts beim spezial depot zb) aus folgenden Gründen: - leicht!!! - schnell, wenn man den trangia drunter stellt - leise wenn man holz nimmt - holz wird vergast / zweitverbrennung / wenig bis keine Rauchentwicklung wenn man nicht entdeckt werden möchte aber auch kein spiritus mehr hat - kleines packmaß - denn der titanium pot ist darauf abgestimmt für kleine touren! grosse touren: optimus polaris multifuel mit wintergas und ne benzinhandpumpe für den notfall 😉

Vor 6 Monate
JAMB
JAMB

Einen einfachen Gaskocher gibt es schon deutlich günstiger: habe meinen seit drei Jahren und nun gut 2 Kartuschen durch, ja nutze ihn recht selten. Das Billigteil für nen 10€ im Supermarkt, zur Festival Zeit angeboten und ne Kartusche-Butan gibt es für 2,5 im Armi-Shop oder im Supermarkt direkt dazu. Ist ein paar Gramm schwerer als eurer, aber hat bis jetzt immer perfekt gebrannt.

Vor 6 Monate
Pascal Marti
Pascal Marti

den esbit kannste auch als hobo mit holz befeuern - hab ich mit erfolg versucht. haut toll rein wenn du noch aus ner alten konservendose eine rückwand bastelst.

Vor 6 Monate
Peter Neumann
Peter Neumann

Natürlich der trangia kocher weil er mit 2 brennsystemen verwendet werden kann

Vor 6 Monate
Grimbold
Grimbold

Der Gaskocher ist schon echt ne super Sache. Mit dem Esbitkocher habe ich schon alles mögliche erhitzt, viel Esbit und dauert halt. Spiritus würde ich ungern mit führen, muß man halt mögen.

Vor 6 Monate
Stroker Ace
Stroker Ace

Wenn man im Sumpf unterwegs ist, hat man echt andere Probleme als Holz suchen 😂😂😂😂

Vor 6 Monate
Ingvars Welt
Ingvars Welt

Die Topfunterseite hättet ihr noch zeigen sollen, wegen dem Ruß der Flammen am Topf. Sonst genialer Vergleich 👍

Vor 6 Monate
helmut 63
helmut 63

Moin, ich benutze meinen selbsgebauten Dosen-Holz-Vergaser. Billig,kein Lärm, kaum Qualm und Totholz liegt fast Überall umsonst herum. LG. , macht weiter so.

Vor 6 Monate
Der Doktor
Der Doktor

wut? 120 tacken für nen blech-viereck? Fragwürdig...

Vor 7 Monate
Wookie pedia
Wookie pedia

Nachteil Gaskocher wenns zu kalt ist tut er es nicht mehr

Vor 7 Monate
Stephan L
Stephan L

Wookie pedia Es gibt auch Gasgemische für niedrige Temperaturen, zum Beispiel von MSR.

Vor 6 Monate
Moin 2005
Moin 2005

Mein Lieblingskocher ist der Esbitkocher,da er klein,leise und für meine Bedürfnisse (Tasse Tee oder Konservendose) völlig ausreicht. Tolles Video

Vor 7 Monate
Dominik Wolf
Dominik Wolf

Ich bleibe beim Esbit Kocher. Es Dauer langer. Aber es geht immer. Und bei Wind gibt es Tricks.

Vor 7 Monate
Beat Zureich
Beat Zureich

Meine Favoriten Hobo und Trangia 😊 immer coole Videos habt ihr Top 👍🏻 Grüsse aus der Schweiz 🇨🇭

Vor 7 Monate
Alex Sina
Alex Sina

Hallo Jungs. Toller Vergleich. Die Ergebnisse kann ich bestätigen. Ich habe drei der getesteten Modelle, außer dem Esbit-Kocher. Das Teil ist mir einfach zu langsam und zu "geruchsintensiv". Aber der Hobo (Bushbox) ist mir noch am liebsten. Problem ist da halt, dass man auf das Abbrennen des Feuers warten muss, oder man verschwendet wertvolles Wasser. Beim Trangia ist es toll, dass man das Ding nicht von weitem sehen kann. Ich habe entweder den Trangia im Set dabei oder den Gaskocher. Die Bushbox ist immer mit dabei. Euch noch viel Spaß beim Testen.

Vor 7 Monate
Mediale Reizüberflutung
Mediale Reizüberflutung

Kleiner Tipp: Keine Orginal Esbittabletten kaufen. Bei Metro gibts auch Kerosintabletten für ein paar Cent (64 Würfel 55ct reicht für ne gute Tasae Tee)

Vor 7 Monate
Markus Ewert
Markus Ewert

Bin extrem zufrieden mit dem Trangia 👍Ich habe den Trangia hinter einem Flugzeug getestet bei vollem Schub und er ist nicht ausgegangen 😀 Liebe Grüße von Markus von Grunziontour

Vor 7 Monate
Torsten
Torsten

Ein großer Vorteil eines Gaskochers wurde garnicht erwähnt.....Dieser Kocher verrußt nicht die Töpfe wie die Anderen mit offener Flamme. Die Reinigung ist ziemlich Zeitaufwendig

Vor 8 Monate
couh- couh
couh- couh

Bei esbit kocher kann man auch die Grill Anzünder aus Holz und Wachs benutzen. (Die stinken nicht so extrem);D liken das die es sehen Bitte .

Vor 8 Monate
Bismarck Apfel
Bismarck Apfel

Der Grund warum man beim Esbitkocher Esbitwürfel aus Urotropin verwendet liegt an der hohen Energiedichte des Brennstoffs. Urotropin hat eine Energiedichte von 31,3 MJ/Kg, im Vergleich lufttrockenes Holz hat nur 14,4-15,8 MJ/Kg, weshalb Grillanzünder auf Holzbasis nicht so geeignet sind. Und diese Grillanzünder Würfel in Weiß bestehen meist aus einem Trägermaterial was in Paraffinöl getränkt ist (Die Holzwürfel sind meist auch mit leicht Paraffinöl getränkt) was zwar eine ähnlichen Heizwert hat, da das Trägermaterial aber nur wenig Paraffinöl aufnehmen kann (schließlich ist Paraffinöl flüssig und der Anzünder fest) halten solche Grillanzünder nicht sehr lange und die Flamme geht zu schnell aus und ist auch nicht so heiß da schließlich nicht nur der insgesamte Energiegehalt entscheidend ist sondern auch wie viel Energie pro Zeiteinheit frei wird und wenn nur wenig Paraffinöl pro Sekunde verbrennt gibt der Grillanzünder dementsprechend auch nicht viel wärme schnell ab. Daher nutzt lieber die stinkenden Esbitwürfel, die riechen zwar unangenehm, heizen aber von allen Festbrennstoffen am besten.

Vor 2 Monate
couh- couh
couh- couh

Ich LIEBE euch! 😄😃

Vor 7 Monate
Naturensöhne
Naturensöhne

Sehen wir auch so mein Lieber ;) Gute Idee!

Vor 8 Monate
BERSERK_ drauG
BERSERK_ drauG

hey Jungs ihr seid mittlerweile mein Lieblingslingschannel wenns um Outdoor geht..macht so weiter...ich lerne viel von euch und ich gehe öfters raus um vieles selbst zu testen was ihr mir zeigt..einen riesen Dank dafür :)

Vor 8 Monate
Lex Plays
Lex Plays

habe selbst den tollen Gaskocher und für nebenbei noch den kleinen Esbit. (4g Tabletten)...nutze das meistens paralell, so als zweite Herdplatte. Der Esbit is halt für 3 Euro (inkl. Brennstoff) nicht zu schlagen und passt sogar mit Essens-Beutel, Besteck etc zusammen super in das BW-Kochgeschirr. Für den kleinen Einsatz unterwegs echt unschlagbar.

Vor 9 Monate
Haloa Ahloa
Haloa Ahloa

Hobokocher

Vor 9 Monate
Schelm
Schelm

Das habt ihr jetzt davon! (Mein Abo) Ihr Lausbuben. :-) Aber beim BUND wurde uns damals extra gesagt das der ESBIT (die Variante die ihr verwendet) nur zum erwärmen von Speisen gedacht ist und nicht zum Kochen. Trotzdem guter Vergleichstest. Gruß vom Schelm.

Vor 9 Monate
Naturensöhne
Naturensöhne

Oh nein.. ein neuer Abonnent... LAUF ANDY!!!! :D Guter Punkt mit dem Esbit. Wollten ihn dennoch dabei haben, weil er gerade für den Anfang wirklich zum erwärmen taugt :)

Vor 9 Monate
Ben Heinold
Ben Heinold

Bei mir kostet so ein Gaskocher 24€ und sone gasdose 1€

Vor 9 Monate
oxdudepoege
oxdudepoege

Moinsen, ma was ganz anderes. Is das ne Helikon Patriot die du da trägst Andy? Und wenn ja, wovon ich stark ausgehe, welche Größe is das? Ich hab die selbst neulich gekauft in M und die Ärmel sind bei mir dermaßen weit geschnitten die gehen fast schon als Hosenbeine durch. Deine sieht da vom schnitt echt besser aus.

Vor 9 Monate
Sanny Uhu
Sanny Uhu

Mein liblings Kocher ist die Bushbox ultralight

Vor 9 Monate
TorqueBiker
TorqueBiker

Beim Trangia habt ihr den Ring zur Verkleinerung der Flamme drauf gelegt. Das reduziert die Leistung des Spiritusbrenners um einiges. Der muss natürlich weg bei so einem Vergleichstest.

Vor 9 Monate
amix_13194
amix_13194

Hätte mich über eure Meinung zu Flüssigbrennstoff-Kochern gefreut. Sprich Benzin oder Petroleum.

Vor 10 Monate
Perlenbacher
Perlenbacher

Habt ihr mal einen Holzvergaser probiert? Packmaß zwar etwas größer, vielleicht vergleichgbar mit Gasbrenner, Vorbereitungszeit ähnlich dem Hobo, dafür aber Lagerfeuerfeeling, und durch die Sekundärverbrennung eine konzentriertere Flamme als beim Hobo und sehr kurze Kochzeiten.

Vor 10 Monate
Urs Schneider
Urs Schneider

Also ich nutze den Lixada Hobo Kocher Größe L ... für knackige 18 Euro. Der kann mir der Bushbox locker mithalten und hat mal einen angemessenen Preis.

Vor 10 Monate
Baltic Bushcraft
Baltic Bushcraft

Urs Schneider Hey! Ja, der Lixada feuert ordentlich. Habe den Kauf nie bereut und habe ihn schon lange. 👍

Vor 6 Monate
musher
musher

Was ist Bushcraft? Bushcraft ist doch ein neumodisches Wort

Vor 10 Monate
Mario
Mario

Ich nutze den Trangia in Verbindung meines Holzvergasers...Bisher immer eine gute Mischung.

Vor 11 Monate
David Kübitz
David Kübitz

Mein Favorit ist der Trangia. Er ist klein, recht leicht zu bedienen, schnell einsatzfähig und leise. Ich nutze den daher gern. Den Gaskocher nehme ich für Festivals. Den Esbit mag ich nicht so, da die Tabletten, die ich hatte Mist waren- und man ewig gebraucht hat, bis eine 500 ml- Dose mit Eintopf fertig waren. Den Hobo hatte ich noch nie im Einsatz, kann also nicht viel dazu sagen.

Vor 11 Monate
David Kübitz
David Kübitz

Deswegen halte ich den dann in Körpernähe, also Jackentasche oder so. Da geht das dann.

Vor 10 Monate
Anton R.
Anton R.

Schon mal versucht den Traniga auch bei niedrigen minus Graden anzumachen? Ist meist sehr schwierig.

Vor 10 Monate
Gastritis2000
Gastritis2000

Unterhaltsam gemachtes Video. Danke! Und der Vergleichstest war richtig gut gemacht, finde ich.

Vor 11 Monate
NOPlasmacore
NOPlasmacore

Der Reduzierring muss vom Trangia runter! Der brennt bei euch nur auf Sparflamme...

Vor 11 Monate
2Sambuca
2Sambuca

Hab seit etwa 16 Jahren den Primus Omnifuel. Klingt wie der Start von einem Tornado aber ist halt einfach auch enorm in der Leistung. Ich hab es (Sommer wie Winter, zu Fuß wie im Boot, am Strand wie Hochalpin, etc...) noch nie bereut das Teil mitzu"schleppen". Aber die Benziner sind halt immer etwas bastel- und wartungsintensiv. Aber zum Glück (und das hab ich im Vorzelt bei Sturm oder strömendem Regen auch schon öfter genossen) kann man ihn ja auch mit Gas betreiben ohne viel Aufwand. Also ich würde von meinem Benziner nur ungern abweichen, es sei denn die Tour ist Bushcraft-mäßig angelegt und ich weiß wo ich bin und was ich für Ressourcen hab, dann natürlich HOBO! ;D Greetz

Vor 11 Monate
Palatiolum Outdoor
Palatiolum Outdoor

Super Vergleich leute das war ein sehr tolles Video. LG Seb

Vor 11 Monate
Captainfolcorn
Captainfolcorn

Hallo Naturensöhne, ich habe da mal eine Frage an euch. Nämlich bin ich vor kurzem im Internet (Amazon) auf ein Messer gestoßen und habe mich gefragt, ob es für den Preis so gut sein kann, wie es die Hersteller und Käufer beschreiben. Es handelt sich hier bei um das Elite Force EF710 Messer, es soll den 440c Hochleistungsstahl besitzen und auch fulltang sein. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dem Messer auf die Spur gehen würdet, natürlich bitte ich euch nicht gleich dazu das Messer zu kaufen und zu testen. Liebe Grüße Marvin ^^

Vor 11 Monate
Captainfolcorn
Captainfolcorn

Naja, so wird es nunmal auf Amazon betitelt

Vor 9 Monate
Julian Störig
Julian Störig

440c hochleistung? Wäre mir neu

Vor 9 Monate
Ri Se
Ri Se

"Der Ninja, der Bushcraft Kocher." Der beste Kommentar! Was habe ich gelacht. :D

Vor 11 Monate
Survival Philip
Survival Philip

Man kann diese bio-zunder grill anzünder nuzen, welche extrem günstig sind und gut richen, um den esbit kocher nutzen ;) diese brennen extrem gut, sind leicht entzündlich. Auserdem habe ich ein esbit set auf dem flomarkt (millitärstände) für unter 3€ bekommen. Ich bekomme aber auch teilweise als stamkunde mit diesen hinterhergeworfen ;) Trotzdem tolles video, war sehr unterhaltent

Vor 11 Monate
TheShadowtheCrow
TheShadowtheCrow

Moin! Ich nutze meist den Spirituskocher, entweder nur mit Kreuz und Windfang für die Tasse Kaffee, oder in der Bushbox LF oder dem Crusader II (Nierenform Kocher) wenn ich etwas zu Essen kochen will. Danach benutze ich einen Gaskocher in der Bushbox LF oder einen kleinen Faltbrenner für den Kaffee. Und meinen Russen-Benzinkocher auf langen Motorradtouren, der hält den Druck selber aufrecht und brennt immer. Mit Holz feuere ich ab und an wenn ich die Gelegenhait dazu habe, dann im Holzvergaser, der Bushbox LF oder dem Brennerle (in dem ich auch den Spirituskocher nutzen kann).

Vor 11 Monate
Otti Rider
Otti Rider

Cooles Vergleichsvideo, habe genau das gleiche Setup Gaskocher und Bushbox XL und nutze am meisten die Bushbox. Trangia und kleine Bushbox habe ich verkauft, hat mir nicht mehr gefallen. Spiritus rust für mich noch mehr als Gaskocher. Gruß Otti

Vor 11 Monate
TheMoonder
TheMoonder

Esbitkocher neu im Army shop 7€ Esbit 3E

Vor 11 Monate
Ella1y
Ella1y

Gas, 100 g Kartusche und BRS-3000t, passt 1A in den Toaks 650

Vor 11 Monate
Nic Desbias
Nic Desbias

Wie geil, dass Ihr die Sachen alle in gebrauchtem Zustand zeigt. Super! :)

Vor 11 Monate
Marcus
Marcus

Ich bevorzuge eine Kombi aus hobo (lixada) und trangia. Der trangia passt in den hobo (Windschutz) und wenn eine wärmequelle erforderlich ist der hobo. Danke für den interessanten Vergleich 👍

Vor 11 Monate
Quatermain Detecting
Quatermain Detecting

Super gemacht ,hat Spaß gemacht 👌 Gruß Quatermain

Vor 11 Monate
FLIMMI BURNER
FLIMMI BURNER

Meine Erfahrung liegt beim Esbitkocher. Da ich mir nur etwas Wasser für Käffchen oder sowas heiß machen muss,recht mir das völlig aus. Eine Dose mit Suppe bekommt man auch recht schnell auch "Schlingtemeratur" ;) Die Esbittabletten nutze ich auch für meinen Notkocher von Mil-Tec...passend zum Becher mit Deckel. Leider ist die Geruchsbelastung echt heftig. Grüße aus Halle/S.

Vor 11 Monate

Nächstes Video